Hambacher Forst braucht deine Solidarität / Red lines are not for crossing!

+ + + english below + + +

 

Liebe Freund*innen des Hambacher Forst,

im Hambacher Forst erreichen gerade die Rodungen für den Tagebau Hambach ihren traurigen Höhepunkt. Am 23. Oktober hatten 1000 rot gekleidete Menschen mit einer Menschenkette die alte A4 als rote Linie markiert. Für den Wald, die lokale Bevölkerung und für die nächsten Generationen… Diese Woche wurde diese rote Linie überschritten!

Das überschreiten der Roten Linie verletzt nicht nur weiter den Wald. Es ist auch ein Schlag gegen die, die mit der Forderung nach einem Rodungsstopp weiter den Dialog gesucht haben. Es wird in dem Bereich südlich der alten A4 gerodet in dem sich auch die Baumhäuser und Besetzungen befinden. Die Rodungen werden von einem riesigen Polizei Aufgebot mit Hubschraubern begleitet.

Nun haben mutige Anwohner*innen, eine Kampagne mit dem Namen „Aktionsadventskalender #HambiBleibt“ gestartet. Jeden Tag im Advent soll eine kleine oder größere Aktion stattfinden. Das umfasst an bestimmten Tagen größere Aktionen in der Region, kann aber auch ein bannerdrop in Kopenhagen oder ein Soli-Foto aus Australien sein…
Macht ein Foto von eurer Aktion und schickt es an wlazikawo@yahoo.de!

Kommt in Rot in den Wald! Jeden Tag und besonders zu den nächsten Waldführungen am 11.12. und am 15.01 von Michael Zobel und Eva Töller: http://naturfuehrung.com/

Alles zum Adventskaldender findet ihr unter:

http://wortkulturen.de/category/aktionsadventskalender/

Einen Ticker findet ihr hier:

http://hambacherforst.blogsport.de/2016/11/28/ticker-tag-x-rodungsbeginn-suedlich-a4-alt/

#HambiBleibt #RoteLinieAlteA4 #LeaveItInTheGround

+ + + + +

Dear friends everywhere,

as you may have heard, RWE, The company that runs the Rhineland lignite mining area is again destroying some of the last remaining parts of the Hambach Forest.

The uprooting directly threatens some of the occupations in the forest.

It is also the first time, that the annual devastation takes place behind the old motorway, which was declared as a red line by one thousand demonstrators at the end of october.

Please show your solidarity now! Every form of action in your hometowns is very welcome!

Some of the local people who in parts live their whole lives around the forest have started a campaign, which calls out for at least one little daily action until the 24th of december. This implies some bigger actions around the forest on certain days, but can also mean a banner drop in copenhagen or a solidarity foto from Australia… Take a picture of your action and send it to wlazikawo@yahoo.de.

More information about that series of action you can finde here:

http://wortkulturen.de/category/aktionsadventskalender/

Join the tours through the forest – best come in red – on the 11th of December and the 15th of January of Michael Zobel and Eva Töller:

http://naturfuehrung.com/

All updates on current situation in the forest:

http://hambacherforst.blogsport.de/2016/11/28/ticker-tag-x-rodungsbeginn-suedlich-a4-alt/

#HambiBleibt #RoteLinieAlteA4 #LeaveItInTheGround

Bus aus Köln zur Waldführung am 13.11.2016

Vor wenigen Wochen haben im Hambacher Forst an einem sonnigen Tag 1.000 Menschen mittels einer Roten Linie deutlich gemacht, dass sie Abholzung des Waldes nicht hinnehmen werden und sich stattdessen für den sofortigen Kohleausstieg einsetzen. Dieser würde bedeuten, dass der Wald in seinem jetzigen Zustand erhalten bleiben würde. Seit vielen Jahren treten dafür auch unsere Freund*innen von den Buirern für Buir ein, ebenso wie unsere Freund*innen der Waldbesetzung. Seit 2 Jahren ist ein weiterer wichtiger Baustein hinzugekommen: die regelmäßigen Waldführungen von Michael Zobel bringen Menschen in den Wald, die sonst diesen Weg eventuell nicht finden würden. Und damit die Aktion der Roten Linien keine einmalige Angelegenheit bleibt, werden nun alle Waldführungen noch stärker gemacht – dazu organisiert attac Köln, die LINKE Kreisverband Köln und Tschö Rheinenergie eine gemeinsame Busanreise für den 13.11.2016!

Los gehts am Hans Böckler Platz in Köln um 11:00 Uhr. Hier alle weiteren wichtigen Details – Hambacher Forst Bleibt!!

Aktion Rote Linie am 23. Oktober 2016 auf der Trasse der alten A4

„Rote Line A4 alt, bis hierhin und nicht weiter! Stoppt die Rodungssaison 2016/2017 – rettet den Rest des Hambacher Waldes!“

Wir machen am 23. Oktober die Rote Linie sichtbar, viele Menschen werden auf der alten Autobahntrasse ein eindrucksvolles Bild entstehen lassen. Bitte alles mitbringen, was rot ist. Rote Kleidung, rote Bänder, rote Tücher, Decken, Mützen, Schals, Luftballons, Stirnbänder, Halstücher, Bildbotschaften… Zwischen 15 und 16.00 Uhr bewegt sich die Rote Linie auf der alten A4 zwischen der aktuellen Rodungskante und der ehemaligen Ausfahrt Kerpen-Buir, unübersehbar, eindrucksvoll, fotogen…

12.00 Uhr: Treffpunkt ist der Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge.

14.00 Uhr: Alle NachzüglerInnen und Menschen die, aus welchen Gründen auch immer, nicht schon ab 12.00 Uhr dabei sein können, treffen sich ebenfalls am Parkplatz Grillplatz Manheimer Bürge: heißt aktuell „Lotsenstelle 71“.
Wegbeschreibung: Ausfahrt Merzenich, (nächste Ausfahrt hinter oder vor Düren, der Beschilderung immer Richtung Buir folgen, durch Morschenich (wird auch noch umgesiedelt…), bis zum Ende der Straße. Links abbiegen bis zum Schild “Lotsenstelle 71” , da rechts rein und parken, das ist der besagte Treffpunkt, kurz vor der alten Autobahn, nicht verwirren lassen durch die “Werkstraße” – und Sackgasse-Schilder, der Parkplatz ist nach wie vor zugänglich!

HAMBACHER FORST BLEIBT!!

Einladung Aktionskonferenz/Invitation Action Conference

Am 28-30. Oktober treffen sich Aktive der Klima- und Anti-Kohlebewegung zu einer Rheinland-Aktionskonferenz in Köln, um Ideen für 2017 zu diskutieren. Im Gespräch ist ein Flächenkonzept ähnlich wie bei den Castorprotesten im Wendland: ganz unterschiedliche Akteure bringen sich mit ihren jeweiligen Stärken und Zielgruppen ein. Meldet euch jetzt schon an, damit wir planen können! Lest MEHR!

+ + + + +

On October 28 – 30, 2016, activists of the climate justice and anti-coal movment meet at an Rhineland Action Conference in Cologne, to discuss ideas for 2017. The vision: a lot of different groups and organizations organize their actions – independently, according to what they are best at, but in solidarity. Welcome to register already now! Read more!

Forum “Wie gehts weiter ohne Braunkohle?” am 24.09.2016

Anlässlich des zehnten Geburtstages des Aktionsbündnisses “Zukunft statt Braunko2014_09_24-Titel-Flyerhle” findet am 24.09.2016 von 14:00 – 22:00 Uhr ein Diskussionsforum in der Stadthalle Erkelenz statt.

Viele spannende Frage sollen im Rahmen des Forums diskutiert werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auch auf der Rolle der Zivilgesellschaft. Denn auch das ist klar: Ohne einen gesellschaftlichen Konsens wird die Energiewende nur unvollkommen gelingen.

Mehr Informationen; das vollständige Programm und auch den Link zur Anmeldung findet ihr hier.