Einladung Aktionskonferenz/Invitation Action Conference

Am 28-30. Oktober treffen sich Aktive der Klima- und Anti-Kohlebewegung zu einer Rheinland-Aktionskonferenz in Köln, um Ideen für 2017 zu diskutieren. Im Gespräch ist ein Flächenkonzept ähnlich wie bei den Castorprotesten im Wendland: ganz unterschiedliche Akteure bringen sich mit ihren jeweiligen Stärken und Zielgruppen ein. Meldet euch jetzt schon an, damit wir planen können! Lest MEHR!

+ + + + +

On October 28 – 30, 2016, activists of the climate justice and anti-coal movment meet at an Rhineland Action Conference in Cologne, to discuss ideas for 2017. The vision: a lot of different groups and organizations organize their actions – independently, according to what they are best at, but in solidarity. Welcome to register already now! Read more!

Forum “Wie gehts weiter ohne Braunkohle?” am 24.09.2016

Anlässlich des zehnten Geburtstages des Aktionsbündnisses “Zukunft statt Braunko2014_09_24-Titel-Flyerhle” findet am 24.09.2016 von 14:00 – 22:00 Uhr ein Diskussionsforum in der Stadthalle Erkelenz statt.

Viele spannende Frage sollen im Rahmen des Forums diskutiert werden. Ein besonderer Fokus liegt dabei auch auf der Rolle der Zivilgesellschaft. Denn auch das ist klar: Ohne einen gesellschaftlichen Konsens wird die Energiewende nur unvollkommen gelingen.

Mehr Informationen; das vollständige Programm und auch den Link zur Anmeldung findet ihr hier.

Auf zum Klimacamp im Rheinland / Degrowth Sommerschule / Aktionslabor

Auch 2016 wird es ein Klimacamp im Rheinland vom 19.-29. August geben. Auf dem Klimacamp findet wie im letzten Jahr die Degrowth-Sommerschule vom 19.-23.08.2016 statt. Im Anschluss daran ist das Aktionslabor vom 24.-29.08.2016 zu Gast auf dem Klimacamp. Das Klimacamp und die Degrowth-Sommerschule stehen dieses Jahr unter dem Motto „Skills for System Change“.

 Lest hier weiter

Baustop in Bure!

Unsere französischen Gefährt*innen in Bure haben erreicht, dass es bei dem Projekt ein Endlager für Atommüll in Bure zu bauen einen Baustop gibt.

Aber lest selbst auf dem Blog des Hambacher Forsts !

 

Urananreicherungsanlage in Gronau blockiert

Blockade UAA Gronau

Seit mittlerweile 30 Stunden wird die Urananreicherungsanlage in Gronau blockiert. Anfangs nur das Haupttor mittlerweile auch das rückseitige. Der Druck durch die Bullen auf die Blockade und Aktivisten wächst. Es gab 4 Festnahmen.Fahrt vorbei – hängt euch mit dran – schreibt Solimails – seit laut und unbequem – jede Hilfe wird gern gesehen :)

weitere Infos unter bei Sofa (Ms)

Gegen die Spaltung von Mensch und Atom – für die soziale Revolution