Braunkohlentag 2013: Protestaktion mit Menschenkette und gelbem Band

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein

Gemeinsam ein Zeichen gegen die klimaschädliche Braunkohle setzen!

16. Mai, 14.00 Uhr, Börsenplatz Köln

Am 16. Mai findet im Kölner IHK-Gebäude der alljährliche Braunkohlentag statt, auf dem sich die deutsche Braunkohlelobby mit ihren höchsten Repräsentanten feiert. Als Redner tritt auch NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin auf. In der Branche herrscht derzeit Goldgräberstimmung, denn im letzten Jahr legte die Braunkohleverstromung kräftig zu. Die Folgen: Die CO2-Emissionen sind gestiegen. Die Gesundheitsbelastungen durch Kraftwerke und Tagebaue sind weiter hoch. Die Braunkohlebagger zerstören ungehindert Jahrhunderte alte Kulturlandschaften und vertreiben die Menschen. Wertvolle Naturschutz- und Waldgebiete werden unwiederbringlich vernichtet. Und die Braunkohlelobby wirbt für die ungebremste Fortsetzung dieses Irrsinns mit provokant falschen Behauptungen wie „die Braunkohle ist der flexible Partner der Erneuerbaren Energien“.

In einem breiten Schulterschluss von Initiativen und Betroffenen aus allen drei großen deutschen Braunkohlerevieren, Umweltverbänden und der klima-allianz deutschland wollen wir am 16.5. vor dem IHK Gebäude in Köln gemeinsam ein deutliches Zeichen gegen die Braunkohle setzen! Mit einer Menschenkette mit dem gelben Band als Zeichen der revierübergreifenden Vernetzung des Braunkohleprotests und der Solidarität untereinander soll das IHK-Gebäude symbolisch umzingelt werden.

Lasst uns den Plänen der Braunkohleindustrie für neue Tagebaue und Kraftwerke eine klare Absage erteilen! Fordern wir die Politik gemeinsam auf, endlich konsequent die Weichen in Richtung Energiewende und Klimaschutz zu stellen!

Die IGBCE hat vor dem Veranstaltungsort bereits eine große Demonstration mit 1000 Teilnehmer/innen angemeldet, um für die Braunkohle zu werben. Also, auf nach Köln! Wir freuen uns über möglichst viele Mitstreiter/innen und Unterstützer/innen!

Treffpunkt:
Wann: 16.5.2013, 14.00 Uhr
Wo: Edith-Stein-Denkmal (Börsenplatz, Ecke Kardinal-Frings-Str./Gereonstr.), Köln

Zur Aktion rufen auf / werden vor Ort sein:

Buirer für Buir, Initiative Bergbaugeschädigter 50189, Netzwerk Bergbaugeschädigter, Dorfinteressengemeinschaft Wanlo/ Das Gelbe Band, Hambacher Forst bleibt!, ausgeCO2hlt, Aktionsbündnis „Stommelner Bürger – Leben ohne Braunkohle“, Bündnis ‚Strukturwandel Jetzt – Kein Nochten II‘, Bürgerinitiative „Kein CO2-Endlager!“, Bürgerinitiative Röcken, Sössen & Lützen; BUND Jugend NRW, BUND NRW, Grüne Liga, Greenpeace Gruppe Köln, Deutsche Umwelthilfe, klima-allianz deutschland, u.v.m.

Mehr Infos (ab 13.5.) unter http://braunkohle.kohle-protest.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.