Rodungssaison verhindern – Hambi bleibt!

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Allgemein, Braunkohle

Der Hambacher Forst – für viele Menschen aus der Klimabewegung ein wichtiger Ort des Widerstands. Der seit 2012 besetzte Wald bei Buir soll nach den Plänen von RWE dem Tagebau Hambach weichen. Dazu sollen bis Ende Februar wieder ca. 70 Hektar im Herzstück des uralten Waldes gerodet werden.

Doch wir werden uns gemeinsam mit vielen anderen dagegen stellen und wollen die Rodungen verhindern. Dazu braucht es die unterschiedlichsten Menschen, Ideen und Fähigkeiten. Jede*r kann dazu beitragen, dass der Welt doch noch gerettet wird.

Kommt in den Wald …

Kommt in den Wald, seid vor Ort, bleibt für einige Zeit dort und unterstützt die Besetzungen.

Kommt in den Wald, geht spazieren, zieht euch rot an und zeigt damit, dass hier rote Linien überschritten werden.

Kommt in den Wald, macht einen Protest-Brunch auf den Zufahrtswegen, damit die Rodungsmaschinen nicht in den Wald kommen.

Seid solidarisch …

Macht Aktionen in euren Städten! Zum Beispiel Demonstrationen am Samstag nach Tag X (dem Tag an dem die Rodung beginnt). Oder besucht die RWE Geschäftsstelle in eurer Nähe.

Macht die Presse und Öffentlichkeit auf die Situation im Wald aufmerksam.

Macht was euch einfällt …

Unterstützt die Menschen im Wald mit Material oder Spenden.

Wenn auch du dich für den Forst einsetzen magst, aber nicht so genau weißt, wie oder dich gerne mit anderen Menschen vernetzen würdest, schreib uns gerne eine mail.

Weitere Infos unter

https://hambacherforst.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.